Als Künstler*innen,die aus einer politisch repressiven Atmosphäre in ein scheinbar demokratischeres Umfeld geflohen sind,haben wir auf dem Weg verschiedene Arten des "Durchdrehens" erlebt.In einer Zeitschleife (takılıp kalmak) gefangen zu sein,ist eine davon.Unser Ziel ist es,eine fiktive Realität zu schaffen,um dem Publikum die Möglichkeit zu geben,Zeuge der Zeitverschiebung zu werden.Die Ausstellung, die 48 Stunden dauert,besteht aus automatisierten Videoprojektionen im Projektraum,die Aufnahmen der Performance am ersten Abend sind.Diese Videos werden sich mit einer Fehlerspanne wiederholen und langsam ihre Natur zerstören oder sich nach vielen Wiederholungen vielleicht sogar in etwas anderes verwandeln.
As artists who escaped from an oppressive political atmosphere to a seemingly more democratic environment, we witnessed on the road various types of “going nuts”. Being locked in a time warp (takılıp kalmak) is one of them.
Our aim is to create a fictional reality to provide the audience the possibility to become witness to the time warping happening in the room of Apartment Project Berlin. The exhibition that lasts 48 hours consists of automated video projections in the project space, which are recordings from the performance on the first night. These videos will keep repeating with an error margin, and it will slowly destroy their nature, or even maybe evolve into something else after many repeats.
Location and dates: 
Fri 19:00 to Sun 19:00