In einer aktivierenden Innenschau – die im Blick durch die Fenster in den Kunstraum hinein mitvollzogen wird – werden kollektive Symbole und Konnotationen von Luft verwebt, um sie zu verwandeln.
Der Jungschen Psychologie nach sind sowohl die Alchemie als auch Märchen mit Möglichkeiten zur Transformation verbunden. Die Ausstellung bringt Bilder wie das alchemistische Symbol der Luft oder die Eule aus Grimms Märchen, das hier in queerer Lesart gedeutet wird, zusammen, um eine neue transformatorische Bewegung zu initiieren.
Diese Bilder bilden die Ikonographie der Ausstellung und kreisen um das Motiv der Luft als Sphäre von Transformation – sei es wissenschaftlich, sozial, physiologisch, physisch oder magisch.
According to Jungian psychology, both alchemy and fairy tales are associated with possibilities for transformation.
The piece brings together diverse references such as the alchemical symbol of air or the owl from Grimm's fairy tale, mediated here through a queer lens, in order to initiate a new transformational event.
By interweaving collective symbols and connotations of air in order to transform them, these images form the iconography of the exhibition and revolve around the motif of the air as a sphere of transformation - be it scientific, social, physiological, physical or magical.
The exhibition exists within a sealed space; the viewer can only see the work through the art space windows.
Location and dates: 
Fri 19:00 to Sun 19:00