Skip to main content
  • Bildende Kunst
  • Installation
  • Interdisziplinäre Projekte

Das Buch der Stille

Friederike Linssen, Philipp Teereser

Barrierefreier Zugang Barrierefreie Toilette
Fri, 28.06. 19:00 - 20:15 Uhr Sat, 29.06. 12:00 - 17:30 Uhr Sun, 30.06. 12:00 - 17:30 Uhr
In der Stadt ist es nie wirklich still. Im KulturCafé in der Friedelstraße wird es hingegen schmetterlingsleicht, im Lauf des Festivals innere Stille zu finden. Bilder hängen ringsum im Raum, mit Ölfarbe sind Schmetterlinge auf Tücher gemalt und als Collagen aus getrockneten Blütenblättern arrangiert. Da diese Tiere erst als Raupe leben, sich danach verpuppen, um schließlich als Schmetterling wiedergeboren zu werden, stehen sie symbolhaft für Verwandlung. Die meisten Geräusche, die sie erzeugen, sind für uns nicht hörbar.
Im hinteren Café-Raum wird auf Kissen eine Insel der inneren Stille entstehen, auf der die Besucher:innen mit Hilfe von Kopfhörern einen Moment Stille und Ruhe erleben, damit in Kontakt mit sich selbst kommen und Frieden im Innern finden. Anschließend können unsere Gäste ihre Eindrücke ins “Buch der Stille” schreiben oder auch zeichnen, was sie erlebt haben, was ihnen zugeflüstert wurde, was sie vielleicht sogar beflügelt hat. Darüber hinaus werden jeden Tag zum Abschluss gemeinsame Meditationen stattfinden (Freitag um 20.15, Samstag und Sonntag jeweils um 17.30 Uhr), um noch besser in einen Zustand von innerer, hier urbaner, Stille zu gelangen.
“Um auf kleine, stille Dinge aufmerksam zu werden, muss man innerlich ruhig sein. Ein hohes Maß an Aufmerksamkeit ist erforderlich. Sei still. Schaue. Höre. Sei anwesend."
Eckhart Tolle, deutscher Autor bekannter spiritueller Bücher
“Trotz der vielen Menschen, der vielen Fragen, der vielseitigen Studien muss man immer eine große Stille bei sich tragen, in die man sich auch inmitten der größten Aufregung und mitten im intensivsten Gespräch immer zurückziehen kann."
Etty Hillesum, niederändische, jüdische Schriftstellerin die in Ausschwitz ermordet wurde, in ihren wunderbaren Tagebüchern.

Biography

Friederike Linssen, Philipp Teereser

Friederike Linssen ist bildende Künstlerin. Sie lebt und arbeitet in Zeist (NL) und Berlin. Ihr Kunststudium absolvierte sie an der Akademie Minerva in Groningen. In ihren Zeichnungen, Lithografien und Ölfarbentechniken untersucht sie das subtile Gleichgewicht in der Natur. Aus einem intuitiven Wahrnehmen Konzentriert sie sich auf die Essenz. Ihre Werke sind monochrom und organischer Struktur. http://www.friederikelinssen.com

Philipp Teereser lebt und arbeitet als Autor für Rundfunk, Klanginstallations- und Konzeptkünstler in Berlin. Sein Studium absolvierte er in 1997 an der FU und arbeitete seither 15 Jahre als investigativer Journalist und freischaffender Künstler. In dieser Zeit erhielt er verschiedene Auszeichnungen.

Venue

Friedelstrasse 28
12047 Berlin
Almanya

KULTURCAFÉ

Contact

03078990298

Accessibility

Barrierefreier Zugang Barrierefreie Toilette