Direkt zum Inhalt
  • Installation

As we gather

Elze Schers & Lisa Bot

Barrierefreier Zugang
Fr., 28.06. 19:00 – So., 30.06. 19:00
Wie beeinflussen wir die Räume, in denen wir leben, und wie beeinflussen diese Umgebungen wiederum uns? Wenn wir zusammenkommen ist eine interaktive audiovisuelle Installation, die das Zusammenspiel zwischen (städtischen) Räumen, sensorischen Umgebungen und kollektivem Schaffen erforscht.

Wie die Stadt ist auch der visuelle und auditive Zustand dieser Installation niemals statisch. Er verändert sich ständig durch die kollektive Interaktion der Besucher*innen. Sie spiegelt den dynamischen Charakter urbaner Räume wider, in denen verschiedene nicht-menschliche und menschliche Elemente zu fortlaufenden Erzählungen innerhalb dieser Räume beitragen. Das Erlebnis der Installation ist taktil, akustisch und visuell; durch taktile Interaktion nehmen die Besucher*innen teil und beeinflussen gleichzeitig das akustische und visuelle Erscheinungsbild der Arbeit selbst. Die physische Installation besteht aus mehreren vorhangähnlichen Objekten, die von einer Decke herabhängen. Diese Stoffstücke stellen zusammen einen städtischen Raum dar, der den Menschen in den Städten/Besucher*innen einen Ort der Begegnung, Interaktion und Reflexion bietet.

Die Geräuschkulisse und das visuelle Erscheinungsbild der Installation beeinflussen, wie sich die Menschen durch den Raum bewegen. Ob laut, leise, chaotisch, harmonisch oder ganz still - der kollektiv komponierte Klang beeinflusst das Verhalten der Menschen im Raum.

Diese Installation ist eine Analogie für die Beziehung zwischen uns, der Stadt und den Einflüssen der von uns kollektiv erzeugten Klänge. Sie ermutigt die Besucher*innen zur Teilnahme und Zusammenarbeit und schafft ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und des gemeinsamen Schaffens.

Kurz-Bio

Elze Schers & Lisa Bot

Elze Schers und Lisa Bot sind ein niederländisches Duo, das zusammen das Studio Saze hier in Berlin gegründet hat - ein kreatives Studio für neues Mediendesign. Sie vereinen ihre interdisziplinären Hintergründe und arbeiten gemeinsam an der Gestaltung von groß angelegten Mixed-Media-Arbeiten und raumbezogenen Arbeiten. Dabei beschäftigen sie sich mit dem Zusammenspiel von Theorie und praktischer Anwendung, indem sie immersive Umgebungen kreieren und bauen, die abstrakte Ideen in greifbare Konzepte umsetzen und das Publikum zur Erkundung und Auseinandersetzung einladen.

Ort

Altenbrakerstraße 26
Ecke Nogat-/Altenbrakerstraße
12051 Berlin
Deutschland

Fincan Neukölln

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Die nächsten 9 Veranstaltungen