Himalayan Air - Mohamed Badarne // Foto: Mohamed Badarne
Odem - Katrin Wegemann // Foto: Ines Borchart
Krise - aus der Luft schaffen - Gemeinschaftsausstellung // Foto: Albrecht Mariz
We Air Wellness+Educational Center - Div. Künstler // Foto: Anne Freitag
Luftdurchlässig - Vivian Christlein // Foto: Vivian Christlein
Hidden People - Maria+Natalia Petschatnikov // Foto: Ines Borchart
OmaOm on Fire - Keramikaze Kollektiv // Foto: Anne Freitag
AEROSOL - Sarah Steiner / Fliegender Teppich - Salah Saouli // Foto: Sina Giencke
Es könnte nur ein Traum sein - Kacper Wereski, Sarah Schimke, Zuzanna Czajkowska // Foto: Willy Winzer
  • Festivalthema 2022

    Firehouse Session

    Das Festivalthema 2022 hatte eine lebhafte und kontroverse Findungsphase. Am Ende fiel die Entscheidung auf eine türkische Redewendung:
    Kafayı yemek / Ich esse meinen Kopf / I am going to eat my head off
    Kafayı yemek ist eine der meistbenutzten Redewendungen in der türkischen Sprache. Kafayı yemek ist eine Methode den Moment zu hinterfragen, kann aber auch eine starke unerwartete Reaktion auf ein dramatisches Ereignis sein. Kafayı yemek ist vielfältig.
    Auf der 48 Stunden Website gibt es einen Text zu unserem Festivalthema von Canberk Akçal und Elif Yıldırım, zwei Kurator*innen aus Istanbul.
    Wir sind gespannt und freuen uns auf eure Ideen.
    Die Bewerbungsphase für das Festival startet am 15. Dezember 2021 und endet am 02. Februar 2022. Unter dem Menüpunkt “Open Call“ könnt ihr euch registrieren. HIER geht es zum Text

    Bei Fragen: 030 / 68 24 78 21/22 (Mo - Fr: 11-15 Uhr)

  • Save the Date: 24.06.-26.06.2022

    Weitere Termine:

    Mit Beginn der Bewerbungsphase stehen Team und Festivalleitung für Gespräche zu Projektideen und -vorschlägen zur Verfügung. Wir beraten bei Fragen der Umsetzung, Raumsuche, den notwendigen Genehmigungen sowie bei Fragen zur Finanzierung unter folgender Nummer oder auch per Mail:

    030 / 68 24 78 21/22, Montag - Freitag 11-15 Uhr
    48stunden@kulturnetzwerk.de

    Last but not least, der Fachbereich Kultur von Neukölln unterstützt dieses Festival durch eine eigene Förderung von Künstler*innen, die speziell für dieses Festival einen Beitrag entwickeln. Die Bewerbungsfrist endet am Freitag, den 14. Januar 2022: Hier bewerben

  • Neuköllner Kunstpreis 2022

    Neuköllner Kunstpreis 2022

    Die Bewerbungsfrist für den Neuköllner Kunstpreis 2022 ist vorbei. Wir danken für die vielfältigen und spannenden künstlerischen Eindrücke aus dem Kiez. In der ersten Jurysitzung am 29. November wurden sieben Künstler*innen und ihre Werke für den Kunstpreis nominiert. In der zweiten Sitzung am 11. Februar 2022 werden die drei Finalist*innen ausgewählt. Am 14. Februar ist Preisverleihung und Ausstellungseröffnung in der Galerie im Saalbau. Wie das letztendlich stattfindet, hängt natürlich von den dann geltenden Corona-Regulierungen ab.

    Wir freuen uns auf Kunst aus Neukölln! 

    Der Neuköllner Kunstpreis ist eine Kooperation des Fachbereichs Kultur mit dem Kulturnetzwerk Neukölln. Ideell und finanziell wird dieses Veranstaltungsformat unterstützt durch die Wohnungsbaugesellschaft STADT UND LAND.