Direkt zum Inhalt
  • Installation
  • Musik
  • Performance

12Volt, eine Punkrockband schafft urbane Stille

12Volt

Fr., 28.06. 19:00–20:00 Uhr
um 21:30 spielen wir in der Tristeza Pannierstr. 5
Ja wie ... eine Punkrockband sorgt für urbane Stille ? Im Gegensatz zu anderen Bands herrsch bei der Anfahrt absolut Stille, weil sie das ganze Equipment per Fahrrad transportieren. Wobei das Auditorium im Straßenland und Umfeld weitaus größer ist als das unserer Konzerte (bisher).
Die 12Volt-Konstrukteure, die sonst sehr laute, aber nachhaltige (DIY Fahrradanhänger) Gitarrenverstärker (sehenswert!) bauen, haben für den Mauerpark auch die Acoustic Shell konstruiert, die den Schall hinter der Shell um sagenhafte 33 dB reduziert, was der Stille doch sehr nahe kommt, fast schon ein Wunder.
Ökoband = leise? Nein, wir starteten als laute Punkrockband, doch durch die durch den Klimawandel nach Julius Pokorny hervorgerufene hochdeutschen Lautverschiebung wurde daraus lauter Funkrock.
Zwischen den Stücken ist Stille, da wir keine Generatoren verwenden. Fazit: Stille wo man nur hinschaut

Kurz-Bio

12Volt

12Volt, eine Berliner Rockband, setzt auf Fahrräder, um den CO2-Fußabdruck ihrer Konzerte ganz zu vermeiden. Die ungewöhnliche Technik/Installation ist Bestandteil der Kunst. Für Auftritte in Berlin sind alle Instrumente und Verstärker sind als Fahrradanhänger in DIY selbst zusammengenagelt, wodurch auch der sonst übliche Bandbus wegfällt. Sicherlich wird damit nicht die Bequemlichkeit bedient, je nach Distanz ist es auch eine sportliche Performance. Doch der übergeordnete Gedanke ist nicht in der gewohnten Dialektik zu verharren: Verzicht und Nachhaltigkeit vs. Konsum und Spaß am Leben. Sind alle Hedonisten Umweltschweine? Wir meinen: Nein, man muss es nur anders machen.

Ort

Kienitzer Str. 11
12053 Berlin
Deutschland

Polymedialer Ponyhof

Kontakt

0176 96 92 30 66
Die nächsten 9 Veranstaltungen