Direkt zum Inhalt
  • Film & Video
  • Musik
  • Sonstiges

How to love/hate noise

Vicky Janke, Elias Hamman, Isabel Rudek

Fr., 28.06. 19:00 – Sa., 29.06. 00:00 Sa., 29.06. 15:00 – So., 30.06. 00:00 So., 30.06. 15:00–19:00 Uhr
Im Keller des Polymedialen Ponyhofs zeigen drei Künstler*innen verschiedene Werke.

Elias Hamman erkundet in seiner Installation die unsichtbaren Orte der urbanen Stille. Mit speziellen Mikrofonen zeichnet er Klänge auf, die zuvor unhörbar waren, und enthüllt so die unsichtbaren Frequenzen, die uns umgeben. Tauche ein in eine fast rhythmische Tonbelastung, die wir oft nicht bewusst wahrnehmen können, obwohl wir durch eine Suppe aus Lärm laufen. Durch Kopfhörer in Kombination mit verbundenen Augen wird das Erlebnis immersiver, während die Stille neu entdecken werden kann.

Isabel Rudek lädt in eine Kabine, das „Stille Örtchen", ein. Inspiriert von öffentlichen Toiletten im urbanen Raum, ist dies ein Ort, an dem für einen Moment Ruhe und Kraft getankt werden kann, oder auch nicht. Auf einem Fernseher laufen, unter anderem, Tutorials, die verschiedene Möglichkeiten zur Entspannung zeigen – von einem befreienden Schrei bis hin zum Lauschen beruhigender Vogelgeräusche. Dabei wird man durch den Untergrund Berlins geführt und kann so einiges erleben.

Vicky Janke präsentiert eine Serie von Illustrationen, die Momentaufnahmen aus ihrem eigenen Alltag einfangen. Auf der Suche nach der „Inseln der Stille" teilt sie ihre surrealen Blickwinkel auf die Großstadt. Betrete eine Welt, in der der Alexanderplatz von Natur umgeben ist und typische Symbole wie der Fernsehturm in einer fantastischen Landschaft verschmelzen. Jedes Bild wird von Kopfhörern begleitet, der eine akustische Reise durch urbanes Chaos und natürliche Harmonie ermöglicht.

Entdecke die versteckten Oasen der Stille inmitten des Großstadtdschungels und erlebe Kontraste zwischen Lärm und Ruhe, die Vielschichtigkeit des städtischen Lebens und die Sehnsucht nach Momenten der Entspannung.

Kurz-Bio

Vicky Janke, Elias Hamman, Isabel Rudek

Isabel Rudek schloss ihre Ausbildung zur Grafikdesignerin 2019 im Lette Verein Berlin ab. Seitdem beschäftigt sie sich neben ihrer Arbeit als Designerin auch mit Motion-Design und erstellt regelmäßig Kurzfilme und Fotocollagen.

Elias Hamman schloss seine Ausbildung als Audio Engineer an der SAE 2020 in Berlin ab. Seitdem arbeitete er 2 Jahre fest im synchron, und machte sich danach selbstständig als O-Tonmeister auf Filmsets, wo er bis dato arbeitet.

Vicky Janke machte 2013 ihren Bachelor in Modedesign an der AMD Berlin. Aktuell arbeitet sie als Grafikerin und freie Gestalterin. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie seit 15 Jahren in Berlin.

Ort

Kienitzer Str. 11
12053 Berlin
Deutschland

Polymedialer Ponyhof

Kontakt

0176 96 92 30 66
Die nächsten 9 Veranstaltungen