Direkt zum Inhalt
  • Offenes Format

On Cold Green Tiles

Alexander Maß

Barrierefreier Zugang
Fr., 28.06. 19:00 – So., 30.06. 19:00
"On Cold Green Tiles" ist eine Videoinstallation von Alexander Maß, basierend auf einer gesellschaftskritischen Neuinterpretation des Mythos vom Raub der Persephone. Poetische Dialogszenen begleiten abstrakte Naturbilder, die eine dunkle Unterwelt, eine überirdische Alltagswelt und die brandende Übergangswelt dazwischen symbolisieren. Aurora Mitsianis Performance verleiht diesen drei Welten einen körperlichen Ausdruck.

Der 30-minütige englischsprachige Film wird mit einem Beamer auf eine Platte aus schwarzem Stahl in seinem natürlichsten Zustand projiziert. Die Eisenplatte ist skulptural bearbeitet, sodass sie strukturell einen Ausschnitt der Oberfläche von Europa, dem kleinsten der vier Monde des Riesenplaneten Jupiter, nachahmt. Die bewegten Bilder werden dadurch in einer speziellen metallischen Farbgebung zu sehen sein.

Die experimentelle Arbeit reflektiert die Bedrohung durch erstarkende autoritäre Charakterstrukturen in einem kapitalistischen Gesellschaftssystem, wobei die skulpturale Projektionsfläche unsere gegenwärtige plutokratische, vom Geld regierte Gesellschaftsform symbolisiert. Die Frage wird aufgeworfen, ob destruktive, narzisstische Verhaltensweisen in unserer Gesellschaft und in uns selbst zunehmen und wie wir diesem Angriff auf unser Urteilsvermögen, Seelenheil und im weiteren Sinne auf unsere Umwelt entgegenwirken können. Hat dieser Charakterzug uns entführt?

Kurz-Bio

Alexander Maß

Alexander Maß ist ein deutscher Autor und Filmemacher. Er studierte Umweltsoziologie, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Neuseeland und Berlin. Nach ersten filmkünstlerischen Arbeiten in Seminaren der Universität der Künste in Berlin, einem Theaterprojekt im Berliner Theaterhaus Mitte und einem dokumentarischen Kurzfilm über die Arbeit einer Umweltschutzorganisation in Südamerika wurde sein experimenteller Kurzfilm “A day longer than a day” 2023 mehrfach auf internationalen Kurzfilmfestivals ausgezeichnet. Seine filmkünstlerischen Arbeiten beschäftigen sich thematisch mit der Fragestellung, nach welchem Wissen die Menschheit strebt und wo neues Wissen entsteht. Dabei bezieht er Naturphänomene, Soziologie und Psychologie mit ein.

Ort

Selchower Strasse 20
12049 Berlin
Deutschland

Brauhaus Neulich

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Die nächsten 9 Veranstaltungen