Direkt zum Inhalt
  • Bildende Kunst
  • Interdisziplinäre Projekte
  • Musik

Sinfronteras - Temporary Artistic Zone

Ana Carucci, Nadia D'Alessio, Alkmini Gkousiari, Zu Kalinowska, Laura Migliano, Kein Platz

Barrierefreier Zugang
Fr., 28.06. 20:30–22:00 Uhr Sa., 29.06. 13:00–22:00 Uhr
SinFronteras ist ein hybrides Projekt, das in einem alten Anhänger zu Hause ist, der derzeit als mobiles Café auf den Märkten der Stadt genutzt wird. Anlässlich der 48H Neukölln wird der Anhänger zu einem multidisziplinären fahrenden Kunstobjekt, ebenso wie der Raum um den Anhänger zu einer temporären künstlerischen Zone wird. Insgesamt sechs Künstler*innen werden sich mit dem Thema "Urban Silence" auseinandersetzen und dabei Sprachen, Geschichten, Klänge und Geräusche erforschen, um das Konzept des städtischen Marktes zu erweitern. Während SinFronteras auf dem Hermanplatz geparkt ist, können jeweils nur wenige Personen eintreten und die Skulpturen von Alkmini Gkousiari und Zu Kalinowska genießen, die beide von städtischen Geräuschkulissen und der Geschichte des Anhängers selbst inspiriert sind. Die Arbeiten werden im gesamten Innen- und Außenbereich verteilt sein und mit dem Gefühl von Komfort und Unbehagen spielen. Gleichzeitig wird eine visuelle Collage aus Bildern und Gedichten von Kein Platz die Außenseite des Wagens bedecken, die seine Recherchen zur etymologischen Analyse der Wörter widerspiegelt. An den Abenden wird SinFronteras eine offene Bühne für die Live-Sound-Performances von Laura Migliano und Ana Carucci sein. Migliano wird mit Hilfe von modularen Synth und Kontaktmikrofonen mit den Objekten im Inneren des Wohnwagens interagieren. Carucci wird eine Feldforschung durchführen, die sowohl in Berlin als auch auf den Märkten von Buenos Aires stattfindet, um ihr persönliches klangliches Porträt der Städte in Bewegung zu zeigen. Obwohl der Wagen für die Nacht geschlossen ist, wird ein Sound Werk von Nadia D'Alessio in einer Schleife laufen, die nur für diejenigen hörbar ist, die in der Nähe des Wagens bleiben. D'Alessio ist der Kopf hinter dem Projekt und die Besitzerin des Wagens, und die von ihr geschaffenen Klänge sind direkte Aufnahmen, die sie bei ihrer Tätigkeit als Händlerin gemacht hat.

Kurz-Bio

Ana Carucci, Nadia D'Alessio, Alkmini Gkousiari, Zu Kalinowska, Laura Migliano, Kein Platz

Ana Carucci ist eine multidisziplinäre Künstlerin, die sich mit Malerei, Zeichnung und Sound arbeite.
Nadia D'Alessio ist eine bildende Künstlerin, die sich mit sozialen, ökologischen und politischen Themen beschäftigt.
Alkmini Gkousiari, multidisziplinäre Künstlerin, schafft Installationen und Performances, die mythische Erinnerungen an die Vergangenheit und die Gegenwart wecken.
Zu Kalinowska ist Bildhauerin und Videokünstlerin. Ihre Arbeit ist eine Untersuchung der Intimität und des Unbehagens, die Kontrolle aufzugeben.
Laura Migliano ist eine Multimedia-Künstlerin, die mit neuer Medien, elektronischer Musik und digitalem Noise arbeitet.
Kein Platz ist ein bildender Künstler und Dichter, dessen Praxis sich auf Video, Fotografie und eine etymologische Forschung über Wörter konzentriert.

Ort

Hermanplatz
10967 Berlin
Deutschland

Sinfronteras - Temporary Artistic Zone

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Die nächsten 9 Veranstaltungen