Direkt zum Inhalt
  • Offenes Format

Der neblige Flüstern

Ali Sayah

Barrierefreier Zugang Barrierefreie Toilette
Fr., 28.06. 19:00–21:00 Uhr Sa., 29.06. 15:00–19:00 Uhr So., 30.06. 15:00–19:00 Uhr
In meinem neuen Projekt will ich nach diesen stereotypen Bildern, Assoziationen und Musik/klänge und ihren Quellen suchen und versuchen zu verstehen, wie sie unseren Alltag und unser Verhalten beeinflussen. Ich beabsichtige Bilder, Assoziationen und klänge zu produzieren, neue Erfahrungsräume zu schaffen und die stereotypen Bilder und Assoziationen zu dekonstruieren.
Ich plane über die Bilder und Assoziationen von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu Musik und Bilder zu forschen. Das heißt konkret mit Hilfe des multikulturellen Potenzials des Gesellschaft, Vorstellungen von Musik und Bilder anderer Länder mit audio-visuellen Fragebögen online und im öffentlichen Raum zu untersuchen und diese als ein Booklet mit Audiobook zu machen.

Die Zusammenhänge will ich mit Hilfe einer interaktiven Installationen erfahrbar machen und so diese stereotypen Bilder und Assoziationen dekonstruieren.
Die Installation thematisiert die Wirkung medialer Zuschreibungen auf die Wahrnehmung von Musik und Bilder und versucht zu zeigen, dass es tatsächlich keine inhärente Originalität in Musik und Bild gibt. Die Installation dreht diesen Prozess um, indem die Musik und Bilder sich die Zuschreibungen einverleibt, ihre Bedeutungen auslöscht und durch diesen Prozess wächst. Da wir im Laufe der Zeit Sprache und Musik immer neue und veränderliche Bedeutungen beimessen, wird in der Installation deutlich, dass es keine feste Bedeutung von Musik und Bilder gibt und die Art wie wir Musik und Bilder wahrnehmen durch die Darstellungen, mit denen wir konfrontiert werden, verändert wird. In der Installation verändert sich die Musik ganz konkret, indem sie sich die Assoziationen einverleibt.

Kurz-Bio

Ali Sayah

Ali Sayah ist ein Künstler und Musiker aus Teheran, und lebt in Berlin. Nach dem Studium der Bildenden Künste (+ Grafikdesign) an der Universität für Wissenschaft und Kultur in Teheran und dem Studium der Visuellen Kommunikation an der Kunsthochschule Weißensee, arbeitet Ali Sayah als freischaffender Künstler und Musiker.
2017 hat er an der Ausstellung Berlin-Palermo. Das Leben der Anderen im Museum Pankow und Palazzo Ziino in Palermo teilgenommen. 2018 hat er sich mit der Installation Khanaqah an der Ausstellung Sichtweisen im Kunstquartier Bethanien beteiligt. 2019 folgten eine Beteiligung an der Ausstellung SeeSick im Pirol Studio Berlin mit der interaktiven Installation Formale Einheit, sowie die Präsentation der Installation Carved in der Berliner Gallerie Centrum. 2020 arbeitete Ali

Ort

Grenzallee 53
12057 Berlin
Deutschland

VFJ Neukölln

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang Barrierefreie Toilette
Die nächsten 9 Veranstaltungen