Direkt zum Inhalt
  • Bildende Kunst

Die vier Eskalierungsstufen des ICHs durch Urbane Stille

Vincent Mühlenbeck

Barrierefreier Zugang
Fr., 28.06. 19:00–23:59 Uhr Sa., 29.06. 10:00–23:59 Uhr So., 30.06. 10:00–19:00 Uhr
Meine Bilder zeichnen „Die vier Eskalierungsstufen des ICHs durch Urbane Stille“ nach. Es ist fast so, als hätte ich den Rhythmus der Stadt in mir und bräuchte die „Urbane Stille“ für meine künstlerische Arbeit: Tagsüber bin ich auf dem Skateboard unterwegs, spüre den Vibe der City, sauge ihre Geräusche und Gerüche ein, treffe die unterschiedlichsten Menschen. Zum Malen brauche ich jedoch Stille. Das geht erst, wenn die Stadt zur Ruhe kommt. Hier kann sich der Tumult im Kopf, der durch den stetigen Geräusch-Pegel des urbanen Lebens getriggert wird, auflösen. In meinem Werk „Nicht gut für Euch“ ist der Kopf der dargestellten Figur aufgebläht vom lauten Chaos. Plötzlich befindet er sich in der Urbanen Stille, symbolisiert durch das umgebende Blau. Was macht sie mit dem Kopf? Sie bringt die Gedanken, sogar viel des Seins, zum Auflösen. Im Werk „Farbe“ geht es um das Auflösen des Seins: Es ist durch den Gegensatz zwischen graphischer Gesichtshälfte und gemalter dargestellt. Für die Urbane Stille müssen sich die Konturen komplett auflösen, bis nur noch die Farbigkeit (des urbanen Lebens) bleibt. In der Urbanen Stille, während meines Werkprozesses, verlieren sich meine Gedanken so tief, dass ich manchmal vergesse, dass Ich bin. In meinem Werk „Voll edgy“ wird dieses Auflösen durch das Aus-faden vom comic-haften Expressionismus zum wabernden Abstrakten verdeutlicht. Die Urbane Stille bewirkt noch mehr: Ich vergesse zu essen, zu trinken - ich spüre mich fast nicht mehr, löse mich auf. Das fühlt sich friedlich an. Mein Werk „Dabei“ zeigt das, was die Urbane Stille aus mir macht: Ein Teil von mir hat sich in der Urbanen Stille aufgelöst. Die Urbane Stille gehört nun zu mir. Die verschwommenen Konturen, aufgelösten Linien und Formen sind nun Teil meines Ich’s. Eine Aura der hellblauen, goldenen Ruhe umgibt mich. Ich bin bei mir. Das Dabeisein in der Urbanität hat auch in ihrer Stille einen Preis: Eine Erschöpfung, symbolisiert im Auge, ist ebenfalls „Dabei“.

Kurz-Bio

Vincent Mühlenbeck

Mit seinen kraftvollen, ausdrucksstarken Gemälden im ist der 19jährige Vincent Mühlenbeck ein neues Talent in der deutschen Kunstszene. Neben mehreren Gruppenausstellungen in der Kunsthalle Niendorf, dem Jupiter-Kunsthaus und der addart in Hamburg, sowie in der Galerie „Nachtbrötchen“ in Roermond/Niederlande feierte der Nachwuchskünstler im August 2023 mit seiner Solo-Ausstellung in der Düsseldorfer Galerie „Part2Gallery“ einen bahnbrechenden Erfolg. „Es ist ganz untypisch, dass ein so junger Künstler schon unter Vertrag genommen wird“, berichtet Galerist André Schnaudt von der „Part2Gallery", „wir haben seine Werke gesehen und waren begeistert: Vincents außergewöhnliches Talent springt einem entgegen!“

Ort

Weisestrasse 40
12049 Berlin
Deutschland

Random Walk Action Store

Kontakt

0178/4946110

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Die nächsten 9 Veranstaltungen