Direkt zum Inhalt
  • Aktionskunst
  • Interdisziplinäre Projekte
  • Tanz

Echoes of Belonging

Maria Paola Paulis; Andrea Rivas.

Fr., 28.06. 20:00–20:30 Uhr Fr., 28.06. 22:00–22:30 Uhr Sa., 29.06. 20:00–20:30 Uhr Sa., 29.06. 22:00–22:30 Uhr
andere Veranstaltungsorte: Ev. Brudergemeine. Uhrzeit: 29.06: 16:00-16:30; 30.06: 17:00-17:30.
"Echoes of Belonging" zielt darauf ab, durch improvisierte Bewegung die Gefühle und Erfahrungen auszudrücken, die der urbane Raum Neukölln seinen Besuchern vermitteln kann. Es kann einen Dialog für die Erkundung der Sorgen und Auswirkungen von Zugehörigkeit, Identität und kultureller Assimilation bieten. Letztlich möchte "Echoes of Belonging" seinem Publikum Empathie und Verständnis für die transformative Kraft des kulturellen Austauschs vermitteln, die Neukölln bietet.
Die Performance beginnt mit einer interaktiven Sitzung, in der das Publikum aufgefordert wird, den Performern maximal drei Wörter mitzuteilen, die ihnen in den Sinn kommen, wenn sie an den Bezirk Neukölln denken, und sie auf einen Zettel zu schreiben. Die Performer wählen nach dem Zufallsprinzip jeweils einen Zettel aus (d.h. jeweils drei Wörter) und beginnen, Bewegungen zu improvisieren, die ihre eigenen körperlichen Interpretationen der Wörter zum Ausdruck bringen (ca. 10 Min./Wort). Die Performer bewegen sich im Umkreis von zwei beweglichen Kästen mit hohen Wänden, auf denen die Namen von Straßen, Plätzen und Märkten in Neukölln stehen. Die Hauptrolle der beiden Wände wird darin bestehen, die Grenzen von Neukölln während der gesamten Performance zu symbolisieren. Sie haben das Potenzial, sowohl Ruhe als auch eine manchmal überwältigende Umgebung zu repräsentieren und entweder ein Gefühl der Ruhe oder der Verwirrung hervorzurufen, je nachdem, wie der Interpret die ausgewählten Worte wahrnimmt. Außerdem wird es Momente der Interaktion mit den symbolischen Wänden geben, die dazu beitragen, das Publikum durch die vielfältigen Bedeutungen zu führen, die die Aufführung bieten kann. Der für die gesamte Aufführung verwendete Ton wird in den Straßen von Neukölln aufgenommen, einschließlich stiller und sehr belebter Orte.

Kurz-Bio

Maria Paola Paulis; Andrea Rivas.

Paola Paulis (IT) und Andrea Rivas (MX) sind zwei Tanzperformerin, Kreative und Moderatorin. Sie haben beide einen Abschluss in zeitgenössischem Tanz und ChoreografieIhren und haben verschiedene Tanzstücke in Malta, Deutschland und Mexiko aufgeführt und choreografiert. Andrea und Paola künstlerischen Visionen konzentrieren sich auf multidisziplinäre Arbeiten, in denen Bewegung Klang, Videoinstallationen und Fotografie.Sie arbeiten gerne mit improvisierter Bewegung, um eine reichhaltige Choreographie zu entwickeln, die das Publikum dazu einlädt,über soziale Themen zu reflektieren und gleichzeitig eine angenehme ästhetische Erfahrung bietet.

Ort

Kienitzer Str. 11
12053 Berlin
Deutschland

Polymedialer Ponyhof

Kontakt

0176 96 92 30 66
Die nächsten 9 Veranstaltungen