Direkt zum Inhalt
  • Installation
  • Mediale & Digitale Kunst
  • Performance

hör ein jahr

caro bodensteiner, danosch maghsudi

Barrierefreier Zugang
Fr., 28.06. 19:00–22:00 Uhr Sa., 29.06. 17:00–22:00 Uhr So., 30.06. 17:00–19:00 Uhr
zurück am selben ort wie im vergangenen jahr. mit erzählungen aus interviews von 48h nk 2023 im gepäck, laden wir in diesem jahr wieder ins café karanfil, wo besucher*innen geschichten, rund ums café und die straßenzüge, an deren kreuzung es liegt, hören können. was ist im vergangenen jahr passiert, wie resonieren die gespräche aus dem letzten jahr mit uns heute, welche geschichte versammelt dieser ort?
zwischen der eigenen großstädtischen abgestumpftheit und dem intuitiven einlassen auf die gemütszustände der straßen und plätze, durch die wir uns bewegen, wollen wir unsere aufmerksamkeit auf tieferliegende politische, soziale und geografische läufe richten.
worüber wird gesprochen und worüber nicht? was ist besonders laut zu hören und welche dinge werden davon überdeckt oder beschränkt?
interviews über das leben in der stadt während des festivals 2023, klänge, geräusche und stimmen der stadt - insbesondere rund ums café karanfil - und found footage bilden das material für eine auditive landschaft, in der ein jahr vorbeiziehen kann.

Kurz-Bio

caro bodensteiner, danosch maghsudi

danosch und caro sind friends und machen beide theater.
danosch spielt, macht dramaturgie und arbeitet künstlerisch bei verschiedenen kollektiven zwischen berlin und hamburg mit. er spielt außerdem musik, macht websites und videos.
caro studiert noch theaterregie in zürich und arbeitet zurzeit an ihrer abschlussarbeit, eine multi-mediale recherche zum zürcher höllentor. sie performt auch manchmal selbst, verkauft getränke und hat schon einige audiovisuelle arbeiten zwischen installation und performance gemacht.

Ort

Weisestraße 3
12049 Berlin
Deutschland

Café Karanfil

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Die nächsten 9 Veranstaltungen