Direkt zum Inhalt
  • Bildende Kunst
  • Installation
  • Interdisziplinäre Projekte

Mit Kassiopeia links abbiegen

FRANK* and friends

Barrierefreier Zugang Barrierefreie Toilette
Fr., 28.06. 19:00 – So., 30.06. 19:00
Eine Bank, ein leuchtendes Kirchenfenster, das schönste Bild im Museum. Auf Friedhöfen, in Parkanlagen oder der hintersten Ecke eines Cafés. Es gibt sie, diese sogenannten „dritten“ Orte, weder kommerziell noch privat, an denen einen das Jetzt einfangen kann, wo man dem Geräusch der Stille einen Moment lang zuhören kann.
FRANK* & friends plant eine malerisch-zeichnerische Umsetzung solcher kleiner Inseln, und möchte mit dem Beitrag auch eben solch einen Ort schaffen. Einen Ort, der es Besuchern
erlaubt, aus Raum und Zeit zu treten, tief durchzuatmen, tanzenden Seifenblasen zuzuschauen. Für letzteres – den Seifenblasen und dem tiefen Durchatmen – sind zwei Aktionen zum Mitmachen für groß und klein geplant. Neben einer Ausstellung, die sich die Leichtigkeit des Anhaltens der Zeit inmitten des urbanen Trubels zum Thema macht.

EMC Collard
www.emccollard.com
instagram @emc_collard

Isabel Friedrich
www.isabelfriedrich.com
instagram @bel_friede

Irene Hardjanegara
www.irenehardjanegara.com
instagram @irenehardjanegara

Dirk Krecker
www.dirkkrecker.de
instagram @dirk.krecker

Monika Romstein
www.monikaromstein.de
instagram @monikaromstein

Eva Schwab
www.evaschwab.studio
instagram @studio_evaschwab

Eun-Joo Shin
www.eunjoo-shin.com
instagram @eunjoo.shin1

www.frankstern.de

Kurz-Bio

FRANK* and friends

Das FRANK* Malerinnen-Netzwerk tritt mit 3 Mitgliedern und 4 befreundeten Künstler*innen auf. Die FRANK*-Malerinnen Isabel Friedrich, Eva Schwab und E. M. C. Collard, die sich auf ganz unterschiedliche Weise dem magischen Realismus verschrieben haben, haben eingeladen. Mit dabei sind Irene Hardjanegara mit ihren meditativ-minimalistischen Tuschezeichnungen, die sie als tägliche Übung begreift; die multimedial-narrativ-feinsinnig-gruselige arbeitende Künstlerin Monika Romstein, deren Werk einen Verlust der Realität zu beschreiben scheint; Eun-Joo Shin, die in ihren figurativen Ölgemälden eine Zartheit erlangt, die man sonst eher in Aquarellen findet; und Dirk Krecker, der in seinen Collagen, Schreibmaschinen-Zeichnungen, Musikperformances und Texten den Science Fiction-Begriff ausleuchtet

Ort

Karl-Marx-Straße 101
12043 Berlin
Deutschland

KALLE Neukölln

Kontakt

+49 (0)30 339 305 60

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang Barrierefreie Toilette
Die nächsten 9 Veranstaltungen