Direkt zum Inhalt
  • Installation

Rejective Space

Kayleigh Maimaran

Barrierefreier Zugang
Fr., 28.06. 19:00 – So., 30.06. 19:00
Rejective Space ist eine Video- und Soundinstallation, die eine abstrakte Architektur-Landschaft erkundet. Die Arbeit bezieht sich auf die geringe Verfügbarkeit von erschwinglichem Wohnraum in Berlin und den von Investment Gruppen und Gewerbeimmobilien dominierten Wohnungsmarkt.
Nicht bewohnbarer Raum und Leerstand erzeugen eine Stille in unserer urbanen Umgebung. Die Arbeit ist ein Experiment, die Wohnungsnot durch Klang und visuelle Elemente darzustellen und den städtischen Raum aus einer neuen Perspektive zu erkunden.
Die digital erzeugte Klanglandschaft lädt die Besucher*innen dazu, Architektur als komplexes sensorisches Phänomen zu erleben, das über das visuelle Empfinden hinausgeht und Klang als eine weitere Dimension der Architektur zu verstehen.
Die Installation erschafft einen entfremdeten psychologischen Raum und stellt eine Verbindung zwischen Architekturellen-Raum und emotionalen Raum her, in dem Gebäude als dysfunktionale Objekte erscheinen, anstatt als aktive Lebensräume.
Des Weiteren spielt die Installation mit dem Pepper’s Ghost Effekt, um die Illusion von losgelösten, im Raum schwebenden Architekturelementen zu untermalen und eine Stadtlandschaft darzustellen, die sich in einem leeren Raum aufzulösen droht.

Kurz-Bio

Kayleigh Maimaran

Kayleigh Maimaran(*1996) ist eine multidisziplinäre Künstlerin mit Sitz in Berlin.
Ihr besonderes Interesse gilt dem Konzept des psychologischen Raums. Sie kombiniert Video, Sound und skulpturale Elemente, um physische, sowie nicht-visuelle Aspekte von Raums zu erkunden.
Sie schloss 2021 ihren BA in Bildender Kunst an der MTU Crawford in Irland ab und wurde mit einem Atelierstipendium von Sample-Studios ausgezeichnet. Ihre Arbeiten waren Teil mehrerer Ausstellungen, darunter ihre Einzelausstellung Beyond Liminal (2022) im Lord Mayor's Pavilion, Cork und ihre Einzelausstellung Void Scape (2024) bei GlogauAIR, Berlin.
In ihrer aktuellen Arbeit beschäftigt sie sich mit dem Thema des nicht bewohnbaren Raums und der Idee, Architektur als komplexes sensorisches Phänomen zu erforschen.

Ort

Karl Marx Straße 127
12043 Berlin
Deutschland

Fortuna Wetten

Kontakt

015209073282

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Die nächsten 9 Veranstaltungen