Direkt zum Inhalt
  • Installation
  • Literatur & Poesie
  • Performance

Scenography like a Musical Instrument -Song Offerings-

Mikako Kura, Eszter Parragi

Barrierefreier Zugang
Fr., 28.06. 19:00 – So., 30.06. 19:00
Wir sind unvollkommen, Lügner und Betrüger.
Unsere traurigen Körper...
In dieser chaotischen Welt sollte die Kunst nicht schweigen.
In unserem Unbewussten sind die Erinnerungen an die Schönheit dieser Welt eingraviert. Sie existieren auch in unseren Körpern. Im Wald können wir Äste finden, die der Form unserer Wirbelsäule ähneln, und beim Berühren trockener Blätter können wir uns an die schönen Hände unserer Großmutter erinnern. Wir sind auch Teil der Prinzipien der Natur.
Diese Erinnerungen existieren, damit wir über Leben und Tod, Einsamkeit und Liebe nachdenken können.

Mikako Kura kreiert auf der Grundlage ihrer unbewussten Erinnerungen an Schönheit ein "Fake Musical Instrument". Dieses "Fake Musical Instrument" verfügt über Notenblätter, die aus einem Gedicht bestehen, das von Mikako Kura für das Instrument verfasst wurde. Basierend auf diesem Gedicht spielt die Performerin Eszter Parragi das Instrument, und die Aufführung wird vollendet. Dieses Mal verwenden wir ein "Wind-Grammophon", das die Bewegung des Windes aufzeichnet und wiedergibt. Durch dies erhoffen wir uns, dass wir angesichts der kosmischen Einsamkeit aller Lebewesen seufzen können.

Zufall oder Notwendigkeit, wir begegnen uns in diesem Universum. Leben und Tod wiederholen sich immer wieder, fließen wie ein Fluss, treiben wie ein treibendes Objekt, wie Sand, der fortwährend im Wind weht, abenteuerlich, begegnen wir uns immer wieder und verabschieden uns immer wieder.
Ist es Musik oder nur der Wind?
Ich habe diesen Song wahrscheinlich schon gehört. Ist es ein Lied, das ich schon lange gesungen habe, oder stammt es aus einem fernen Universum?
In der schönen Stille werde ich wahrscheinlich weiterhin umherwandern, nur von deinem Blick als Licht geführt.

Kurz-Bio

Mikako Kura, Eszter Parragi

Mikako Kura ist eine japanische Bühnenbildnerin, Dichterin und Künstlerin mit Sitz in Berlin, Deutschland.
Seit 2017 lebt sie in Berlin. Seitdem hat sie mit verschiedenen Tänzern, Künstlern, Komponisten und Künstlern in Berlin und anderen Ländern zusammengearbeitet. Im Jahr 2021 startete sie das neue Projekt "Scenography like a Musical Instrument".

Eszter Parragi, geboren in Dombóvár, Ungarn, freiberufliche Theatermacherin, Performerin und Autorin, lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte Literatur, ungarische Sprache und Geschichte M.A. in Szeged, Ungarn und schloss ihr Zweitstudium Tanzwissenschaft M.A. an der Freien Universität in Berlin 2018 ab. Die Verbindung zwischen Wort und Bewegung steht im Mittelpunkt ihres Interesses.

Ort

Hermannstraße 99-105
12051 Berlin
Deutschland

Prinzessinnengarten Kollektiv Berlin auf dem Neuen St. Jacobi Friedhof

Kontakt

01772565793

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Die nächsten 9 Veranstaltungen