Direkt zum Inhalt
  • Film & Video
  • Fotografie

SUBLIMINAL SILENCE

Filippo Michelangelo Ceredi, Alexandre Liberato

Fr., 28.06. 19:00–22:00 Uhr Sa., 29.06. 15:00–21:00 Uhr So., 30.06. 14:00–18:00 Uhr
Duo-Ausstellung von Filippo M. Ceredi und Alexandre Liberato
Fotografien und Videoprojektionen

28.06, 19-22 Uhr (Eröffnung)
29.06, 15-21 Uhr (performative Intervention 'Silent Landscape' 18 Uhr)
30.06, 14-18 Uhr

Die urbane Stille wird von Ceredi und Liberato als ein mentaler Zustand empfunden, der ihnen ermöglicht, von der Hektik des Alltagslebens zu abstrahieren und die Stadt mit anderen Augen zu betrachten. Urbane Geräusche sind ein integraler Bestandteil der Vielfalt und Freiheit des Lebens in einer Stadt, und beide Künstler akzeptieren sie und beziehen sie in ihre Arbeit ein. Sei es durch Ceredis unscharfe oder manchmal tonlose Videos oder Liberatos subliminale Fotografien von Baustellen in der Stadt - diese Ausstellung versucht, Kunstwerke zu zeigen, die sich mit urbanen Geräuschen auseinandersetzen, aber darüber hinausgehen und Stille finden, die es uns ermöglicht, in einen Zustand der Kontemplation einzutreten. Diese Form der Präsenz ist sowohl die Folge als auch der Ursprung einer neuen Sensibilität, die unsere Art der Zugehörigkeit und Interaktion in der Gesellschaft in Frage stellt.

Ceredis "Meditation"-Serie wurde in Berlin und Umgebung realisiert, an Wandertagen, allein durch urbane Landschaften und grüne Wege. Sie stammen aus einer Zeit der Reflexion, in der Leben und Tod eine gemeinsame Form des Seins finden mussten. Stille und kontemplative Gedanken waren ein gemeinsamer Rahmen für die Realisierung dieser Videos, eine Möglichkeit, die Zeit auszudehnen und zur Ruhe zu kommen.

Liberato bezieht die urbane Stille auf einen inneren Ruhezustand. Dieser Geisteszustand bietet uns die Möglichkeit, das städtische Leben als eine Form der Regeneration des Alten beim Aufbau des Neuen zu betrachten. Das Fotoprojekt über urbane Baustellen und ihre Stoffschirme greift diesen Zustand auf und ist eine Metapher für die Arbeit der Pflege der Städte und der Menschen, die sie bewohnen.

Kurz-Bio

Filippo Michelangelo Ceredi, Alexandre Liberato

Filippo Michelangelo Ceredi ist ein italienischer Autor, Performer und bildender Künstler, der in Berlin lebt. Seit Beginn seiner künstlerischen Laufbahn interessiert er sich für Archive, dokumentarischen Stil und multimediale Sprache als Mittel zur Aktivierung der Erinnerung und zur Verbindung persönlicher und kollektiver Sphären.

Alexandre Liberato (*1981, Lissabon) ist ein portugiesischer bildender Künstler, der in Berlin lebt. Er hat einen BA (Hons) in Architektur von der Technischen Universität Lissabon (2005) und besuchte CREART Labs in Barcelona (2017). Liberatos Projekt konzentriert sich auf Geometrie und den Körper und schafft einen abstrakten, inklusiven Raum, um zu existieren und das Erhabene zu kontemplieren.

Ort

Nogatstraße 26
12051 Berlin
Deutschland

Casa de Música tuCanto

Kontakt

+4917660408454
Die nächsten 9 Veranstaltungen